Blog

Auswertung 2018

2018 habe ich mit einem Depot im Wert von 83.050,87 € begonnen. Das darin enthaltene Eigenkapital belief sich auf 55.580,15 €. Im Laufe des Jahres konnte ich das Kapital um 4645,75 € erhöhen. Das einbezahlte Eigenkapital bestand aus 2.178,00 € Einnahmen Photovoltaikanlage, Rückführung der Kapitalentnahme von 2017 von 1.164,21 €, der von 2016 von 460,67 € und 842,87 € Einnahmen durch eBay Aktivitäten. Vom normalen Erwerbseinkommen wurde nichts zusätzlich auf das Depot einbezahlt. Die Dividenden wurden sofort wieder reinvestiert.

Das Depot bestand Ende 2018 aus den gleichen 26 Titeln wie 2017. Die entsprechende Positionsgröße von 3000 € Einkaufswert war noch nicht erreicht. Die Empfehlung aus einer Börsenzeitschrift wurde im Dezember 2017 verkauft und im Januar 2018 ausgebucht.

Hier die Entwicklung des Depots 2018 entsprechend meines PIR von Consors.

01 bis 12 2018

Die Performance des Depots lag mit 10,23% signifikant besser als alle bei Consors gelisteten Indexe und das mit einer Volatilität von 14,13%. Diesmal lag die Vola im Mittelfeld zu den Vergleichsindexen. Alles (auch der S&P 500) entwickelte sich 2018 negativ.

Die Depotentwicklung war relativ entspannt. Nach einem Abtauchen in den Anfangsmonaten ging es schön gleichmäßig nach oben.

Aufbau 2018

Consors hat inzwischen dazugelernt. Nur noch 9% bleiben weiterhin auf Status „unbekannt“. Ich war damals (und bin es immer noch) sehr $US lastig und nur in Aktien investiert. Der Anteil an Aktien in Canadischen Dollar hat sich um 2% auf 8% erhöht.

Die nach meinem Bewertungssystem gekauften Aktien haben sich folgendermaßen entwickelt (Performance Auswertung)

2018 Performance

Die Performance der einzelnen Aktien lag zwischen -24,61% und 23,28%. Positiv entwickelten sich 9 Aktien und 17 negativ.

Die wichtigere Entwicklung in einem auf CashFlow und Dividenden getrimmten Depot sollte aber der Total Return sein. Hier die entsprechende Auswertung.2018 Total Return

Die eingerechneten Dividenden verschieben die Bandbreite von -16,31% bis 35,28% nach oben. Positiv entwickelten sich 12 Aktien und 14 erwirtschafteten negative Erträge.

Die 8741,27 € Gesamtgewinn setzten sich aus 4278,63 € Kursgewinnen und aus 4462,64 €  Dividenden zusammen.

Unterstützend für die Depotentwicklung war auch 2018 der Mario Draghi-Bonus der auf in $ geführten Depots zu einem Mehrwert führte, welcher in den oben aufgeführten Auswertungen (Performance / Total Return) für Euro Anleger nochmal oben drauf gepackt werden kann (die grafischen Auswertungen oben kommen von Seeking Alpha und die % Berechnungen sind natürlich in $US).

Dollar 2018.png

Dies verschiebt die Performance der Aktien in der Bandbreite weiter nach oben. Die schlechteste Position performte mit -11,87% und die beste Aktie entsprechend mit 39,72%. Bei Einrechnung des Verlustes des € zum $US bleiben noch 12 negative Positionen im Depot.

Happy Investing

Auswertung 2017

2017 habe ich mit einem Depot im Wert von 80.388,76 € begonnen. Das darin enthaltene Eigenkapital belief sich auf 53.924,36 €. Im Laufe des Jahres konnte ich das Kapital um 1655,79 € erhöhen. Das einbezahlte Eigenkapital bestand aus 2.820,00 € Einnahmen Photovoltaikanlage und Kapitalentnahmen von 1.164,21 €. Für eBay und Nebenbeschäftigungen hatte ich keine Zeit. Vom normalen Erwerbseinkommen wurde nichts zusätzlich auf das Depot einbezahlt. Die Dividenden wurden sofort wieder reinvestiert.

Das Depot bestand Ende 2017 aus 27 Titeln. Zu den 20 Titeln von 2016 wurden 7 Aktien Positionen neu eröffnet.

Hier die Entwicklung des Depots 2017 entsprechend meines PIR von Consors.

Wertentwicklung 2017

Die Performance des Depots lag mit 1,25% erschreckend schlechter als alle bei Consors gelisteten Indexe und das mit der höchsten Volatilität aller Vergleichsindexe von 11,64%.

Aufbau 2017.png

Nur 12% bleiben auf Status „unbekannt“. Etwa 50% des Depots bestehen aus den Kategorien Immobilien & Finanzdienstleistungen. Der Rest ist schön bunt gemischt. Ich war damals (und bin es immer noch) sehr $US lastig und nur in Aktien investiert.

Die nach meinem Bewertungssystem gekauften Aktien haben sich folgendermaßen entwickelt (Performance Auswertung)

2017 Performance.png

Die Performance der einzelnen Aktien lag zwischen -38,19% und 42,31%. Positiv entwickelten sich 15 Aktien und 12 negativ.

Die wichtigere Entwicklung in einem auf CashFlow und Dividenden getrimmten Depot sollte aber der Total Return sein. Hier die entsprechende Auswertung..2017 Total Return.png

Die eingerechneten Dividenden verschieben die Bandbreite von -37,58% bis 45,98% nach oben. Positiv entwickelten sich 20 Aktien und 7 erwirtschafteten negative Erträge.

Die 1006,32 € Gesamtgewinn setzten sich aus 3193,49 € Kursverlusten und aus 4199,81 €  Dividenden zusammen.

2017 wer der Mario Draghi-Bonus nicht vorhanden. Der $US verlor 14,04% zum € und fraß die Rendite fast vollständig auf (die grafischen Auswertungen oben kommen von Seeking Alpha und die % Berechnungen sind natürlich in $US).

Dollar 2017.png

Dies verschiebt die Performance der Aktien in der Bandbreite weit nach unten. Die schlechteste Position performte mit -51,62% und die beste Aktie entsprechend mit 31,94%. Bei Einrechnung des Verlustes des $US zum € sind noch 16 negative Positionen im Depot. Das erste Jahr in dem sich die Strategie nicht bewährt und zu Underperformance geführt hat.

Happy Investing

Auswertung 2016

2016 habe ich mit einem Depot im Wert von 64.788,94 € begonnen. Das darin enthaltene Eigenkapital belief sich auf 51.565,13 €. Im Laufe des Jahres konnte ich das Kapital um 2359,33 € erhöhen. Das einbezahlte Eigenkapital bestand aus 2820,00 € Einnahmen Photovoltaikanlage und Kapitalentnahmen von 460,67 €. Für eBay und Nebenbeschäftigungen hatte ich keine Zeit. Vom normalen Erwerbseinkommen wurde nichts zusätzlich auf das Depot einbezahlt. Die Dividenden wurden sofort wieder reinvestiert.

Das Depot bestand Ende 2016 aus 20 Titeln. Zu den 17 Titeln von 2015 wurden 4 neue Aktien dazu gekauft. Eine Firma wurde kurz nach Kauf von einer anderen Gesellschaft übernommen und die Aktie ausgebucht.

Hier die Entwicklung des Depots 2016 entsprechend meines PIR von Consors.

Besser als der Index
Performance 2016 – Januar bis Dezember ! Original Personal Investment Report !

Die Performance des Depots lag mit 20,98% signifikant besser als alle bei Consors gelisteten Indexe und das mit einer Volatilität von 16,76%. Diesmal lag die Vola im Mittelfeld zu den Vergleichsindexen.

Die Depotentwicklung war relativ entspannt. Nach einem kurzen Abtauchen in den Anfangswochen ging es eigentlich nur noch aufwärts.

Aufbau 2016

Consors hat inzwischen dazugelernt. Ein großer Teil des als „unbekannt“ eingestuften Bestandes meines Depots wurde inzwischen als Immobilien deklariert. Nur 13% bleiben weiterhin auf Status „unbekannt“. Ich war damals (und bin es immer noch) sehr $US lastig und nur in Aktien investiert.

Die nach meinem Bewertungssystem gekauften Aktien haben sich folgendermaßen entwickelt (Performance Auswertung)

2016 Performance

Die Performance der einzelnen Aktien lag zwischen -14,46% und 36%. Positiv entwickelten sich 15 Aktien und 3 negativ.

Zwei Aktien durchliefen eine extreme Entwicklung und sprengen die grafische Darstellung die sinnvoll möglich wäre. Aus diesem Grund und der Vollständigkeit halber eine extra Grafik mit diesen beiden Positionen.

2016 xtreme Performance

Bei der Aktie mit -73,18% handelt es sich um den gleichen, modernden Kandidaten der 2015 mit -43,77% abgeschlossen hatte. Die Aktie mit 239,38% war die Empfehlung einer Börsenzeitung die ich einmal testen wollte. Wurde Ende November empfohlen und hat dann Anfang 2017 sofort die Zahlung von Dividenden eingestellt. 2017 wurde die Aktie dann von mir praktisch zum Einkaufspreis wieder verkauft. Beide Positionen zusammen beliefen sich auf einen Wert knapp um die 1000 €.

Die wichtigere Entwicklung in einem auf CashFlow und Dividenden getrimmten Depot sollte aber der Total Return sein. Hier die entsprechende Auswertung..

2016 Total Return

Die eingerechneten Dividenden verschieben die Bandbreite von -9,23% bis 45,96% nach oben. Positiv entwickelten sich  16 Aktien und 2 erwirtschafteten negative Erträge.

Die 13700,67 € Gesamtgewinn setzten sich aus 9549,48 € Kursgewinnen und aus 4151,19 €  Dividenden zusammen.

Unterstützend für die Depotentwicklung war auch 2016 der Mario Draghi-Bonus der auf in $ geführten Depots zu einem Mehrwert führte, welcher in den oben aufgeführten Auswertungen (Performance / Total Return) für Euro Anleger nochmal oben drauf gepackt werden kann (die grafischen Auswertungen oben kommen von Seeking Alpha und die % Berechnungen sind natürlich in $US).

Dollar 2016

Dies verschiebt die Performance der Aktien in der Bandbreite weiter nach oben. Die schlechteste Position performte mit -6,07% und die beste Aktie entsprechend mit 49,12%. Bei Einrechnung des Verlustes des € zum $US bleibt noch 1 negative Positionen im Depot. Die beiden extrem Positionen vernachlässigen wir.

Happy Investing

Auswertung 2015

2015 habe ich mit einem Depot im Wert von 53.222,22 € begonnen. Das darin enthaltene Eigenkapital belief sich auf 45.685,39 €. Im Laufe des Jahres konnte ich das Kapital um 5879,74 € erhöhen. Das einbezahlte Eigenkapital bestand aus 2820,00 € Einnahmen Photovoltaikanlage und der Rest von 3059,74 € wurde per eBay und anderen Nebentätigkeiten erwirtschaftet. Vom normalen Erwerbseinkommen wurde nichts zusätzlich auf das Depot einbezahlt. Die Dividenden wurden sofort wieder reinvestiert.

Das Depot bestand Ende 2015 aus 17 Titeln. Der Titel mit den -50% aus der Performance Bewertung von 2014 wurde verkauft (Dividendenzahlungen wurden eingestellt). Zu den 13 verbliebenen Titeln wurden 4 neue Aktien dazu gekauft. Eine kam kurz nach dem Kauf in wirtschaftliche Probleme, die Position wurde nur 1x gekauft und modert seitdem (bis jetzt) in meinem Depot vor sich hin. Sie ist zu klein um einen Verkauf rentabel durchführen zu können.

Hier die Entwicklung des Depots 2015 entsprechend meines PIR von Consors.

Besser als der Index
Performance 2015 – Januar bis Dezember ! Original Personal Investment Report !

Die Performance des Depots lag mit 10,24% besser als alle bei Consors gelisteten Indexe und das mit einer sehr niedrigen Volatilität von 17,23%.

Das Jahr war relativ volatil. Das Depot unterschritt einmal in KW 37 den Wert vom Anfang des Jahres.

Aufbau 2015

Consors kann immer noch nicht viel mit meiner Aktienauswahl anfangen. Der größte Teil der sich in meinem Depot befindlichen Positionen wurde mit 33% als „unbekannt“ eingestuft. Ich war damals (und bin es immer noch) sehr $US lastig und nur in Aktien investiert.

Die nach meinem Bewertungssystem gekauften Aktien haben sich folgendermaßen entwickelt (Performance Auswertung)2015 Performance

Von -43,77 bis +25,49% ist alles vertreten. Nur 3 Aktien haben sich positiv entwickelt und 14 negativ. War ein sehr interessantes Jahr. Auch der S&P 500 (hier als Vergleichsindex) entwickelte sich mit -2,25% negativ.

Die wichtigere Entwicklung in einem auf CashFlow und Dividenden getrimmten Depot sollte aber der Total Return sein. Hier die entsprechende Auswertung.

2015 Total Return.png

Die eingerechneten Dividenden verschieben die Bandbreite von -37,96% bis 29,81% nach oben. Positiv entwickelten sich  4 Aktien und 13 erwirtschafteten negative Erträge.

Die 5686,97 € Gesamtgewinn setzten sich aus 1811,01 € Kursgewinnen und aus 3875,96 €  Dividenden zusammen.

Unterstützend für die Depotentwicklung war auch 2015 der Mario Draghi-Bonus der auf in $ geführten Depots zu einem Mehrwert führte, welcher in den oben aufgeführten Auswertungen (Performance / Total Return) für Euro Anleger nochmal oben drauf gepackt werden kann (die grafischen Auswertungen oben kommen von Seeking Alpha und die % Berechnungen sind natürlich in $US).

Dollar 2015

Dies verschiebt die Performance der Aktien in der Bandbreite weiter nach oben. Die schlechteste Position performte mit -27,73% und die beste Aktie entsprechend mit 40,04%. Bei Einrechnung des Verlustes des € zum $US bleiben noch 4 negative Positionen im Depot.

Happy Investing

Auswertung 2014

2014 habe ich die Strategie mit einem Anfangskapital von 42.072 € begonnen und mich in 12 Positionen eingekauft. Während des Jahres gab es einen SpinnOff einer meiner Positionen und 2 weiter wurden eröffnet und bestehende auf die 3000 € Positionsgröße angepasst.

2014 konnte ich das Eigenkapital auf dem Depot um 3613,39 € erhöhen. Das einbezahlte Kapital von 3613,39 € bestand aus 12*235 € Einnahmen aus einer Photovoltaik Anlage (2820 €). Die restlichen 793,39 € (66,12 € im Monat) wurden aus kleineren Käufen/Verkäufen über eBay gedeckt. Vom Erwerbseinkommen wurde nichts zusätzlich auf das Depot einbezahlt. Die Dividenden wurden sofort wieder reinvestiert.

Das Depot bestand Ende 2014 aus 15 Positionen. Hier die Entwicklung entsprechend meines PIR von Consors.

Besser als der Index
Performance 2014 – Januar bis Dezember ! Original Personal Investment Report

Die Performance des Depots lag mit 17,22% besser als alle bei Consors gelisteten Indexe und das mit einer sehr niedrigen Volatilität von 12,05%.

Ursprünglich war geplant monatlich Aktien im Wert von 800 Euro einzukaufen. Leider ließen meine finanziellen Möglichkeiten das nicht zu. Wie man unter „Anzahl der Trades der letzten 12 Monate“ erkennen kann kam es zu 11 Käufen und zu 2 Verkäufen.

Die Depotentwicklung war relativ linear (siehe „Ihre Gewinnentwicklung der letzten 12 Monate“) und hat den Anfangsstand während des Jahres nie unterschritten.

Aufbau 2014

Consors konnte damals noch nicht viel mit meiner Aktienauswahl anfangen. Der größte Teil der sich in meinem Depot befindlichen Positionen wurde mit 38% als „unbekannt“ eingestuft. Ich war damals (und bin es immer noch) sehr $US lastig und nur in Aktien investiert.

Die nach meinem Bewertungssystem gekauften Aktien haben sich folgendermaßen entwickelt (Performance Auswertung)

2014 Performance

Von -49,95 bis +30,24% ist alles vertreten. Hier haben sich 9 Aktien positiv entwickelt und 4 negativ. Von einer Aktie (war ein SpinOff) kann ich leider keine Daten mehr finden. Diese wurde aber im November verkauft, da die Positionsgröße sehr klein war und die Position nicht zum Restdepot gepasst hätte.

Die wichtigere Entwicklung in einem auf CashFlow und Dividenden getrimmten Depot sollte aber der Total Return sein. Hier die entsprechende Auswertung.

2014 Total Return.png

Die eingerechneten Dividenden verschieben die Bandbreite von -36,65% bis 43,53% nach oben. Positiv entwickelten sich 10 Aktien und 4 erwirtschafteten negative Erträge.

Die 7536,92 € Gesamtgewinn setzten sich aus 4325,52 € Kursgewinnen und aus 3211,40 €  Dividenden zusammen.

Unterstützend für die Depotentwicklung war 2014 der Mario Draghi-Bonus der auf in $ geführten Depots zu einem Mehrwert führte, welcher in den oben aufgeführten Auswertungen (Performance / Total Return) für Euro Anleger nochmal oben drauf gepackt werden kann (die grafischen Auswertungen oben kommen von Seeking Alpha und die % Berechnungen sind natürlich in $US).

Dollar 2014

Dies verschiebt die Performance der Aktien in der Bandbreite weiter nach oben. Die schlechteste Position performte mit -24,68% und die beste Aktie entsprechend mit 55,50%. Bei Einrechnung des Verlustes des € zum $US bleiben noch 2 negative Positionen im Depot. Eine mit -2,8% und die andere mit -24,68%.

Happy Investing

Kauf 09/2019

Am 17.09.2019 habe ich 61 Aktien gekauft. Damit wurde bei dieser Position der erste Kauf getätigt. Im Moment liegt der Yield bei 8,99% und die Payout Ratio bei 109,1%. Meine brutto Dividende im Quartal erhöht sich dadurch um 25,62 $US. Im Jahr um 102,48 $US. Die Jahresbrutto Dividende erhöht sich von 8024,99 $US auf 8127,47 $US.

Portofolio im Vergleich

Bei meiner Bank gibt es unter Depot / Risikomanagement den Punkt „Performance vergleichen“. Hier kann man die Performance des eigenen Depots (leider nur über den festen Zeitraum von 6 Monaten) mit verschiedenen Indizes vergleichen (hier mal mit dem S&P 500). Was mir als noch interessanter erscheint ist die Einstufung in Risikoklassen (mein Depot liegt mit Value at Risk von 4,75% im Bereich B – ausgewogen).

Hier kann man deutlich erkennen das der Durchschnitt der Anleger (die gepunktete Linie) eigentlich nur im ausgewogenen Bereich Gewinne einfährt. Sobald es weiter ins Risiko geht .. beginnt die Geldverbrennung. Der Großteil der Anleger dürfte langfristig wenig Geld verdienen.

Portofolio im Vergleich